Alamos Town

Seite 4 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter

Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dean am Di Jul 13, 2010 10:58 pm

Ihre Stimme drang zu ihm und er nickte. "Können wir gerne machen. Ist nicht schwer welche zu machen. Das war das erste was mir meine Mom beigebracht hatte als ich alt genug war."
Verträumt sah er zum Himmel. Die Wolken zogen mit Ruhe an ihnen vorbei. Sie bildeten viele verschiedene Formen. Es war erstaunlich wie unterschiedlich die Wolken waren. Und wenn sie weiterzogen veränderten sie sich wieder und wieder.
"Naja in vielen Orte wollte man mich nicht haben, weil ich so anders bin als die anderen. Ich habe nie viel geredet und die Leute waren auch immer froh, wenn ich wieder gegangen bin."
Er zuckte etwas zusammen als Dawn ihn den Knuff verpasste. Ihre Worte waren wie ein Polster für ihn, die jeden seiner Stürze auffingen. Sie war wirklich nett und eine gute Freundin. "Danke. Du bist eine wirklich gute Freundin. Warum kann es nicht mehr Menschen von deiner Sorte geben?"
Dean sah Goliaths Blick und vernahm Dawns Worte. "Er will sich ja entwickeln, aber er kann nicht. Er ist schon lange über den Entwicklungslevel hinaus, aber irgendwie geht es nicht. Wir wissen nicht mehr was wir noch machen sollen." Er blickte zu Goliath und streichelte ihn.
avatar
Dean
Profi-Trainer

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 04.07.10
Ort : stammt aus Orania

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dawn am Di Jul 13, 2010 11:10 pm

" Die waren froh dich los zu haben? Was ist das denn? Es gibt soviele Leute die nicht viel reden und etwas anders sind und die akzeptiert man doch auch. Nein ,also echt es gibt schon viele bescheuerte auf der Welt. Du bist so wie du bist voll okay und ändern brauchst du dich auch nicht. Jedenfalls nicht für andere."
Immernoch lächelte sie ihn an.
" So Leute wie mich gibts überall, du musst sie nur finden."
Goliath wollte sich entwickeln und es ging nicht? Seltsam war das schon.
Flemmli hatte seine Entwicklung immer gestoppt und dann hatte sie ihm einen Ewigstein gekauft damit das arme Ding sich nicht immer so verausgabte.
" Ach Goliath, ein Ponita zu sein ist doch auch schön. Streng dich nicht unnötig an. Je mehr sich man anstreng umso mehr wirds nix. Denk nicht dran und irgendwann klappt das schon. Nur ich finde Ponitas schöner als Galoppas."
Sie zwinkerte dem Pokemon zu.
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dean am Di Jul 13, 2010 11:27 pm

"Ja so waren die leider. Deswegen halte ich mich auch meist nicht lange in einer Stadt auf und reise schnellstens weiter." Er sah zu ihr. "Leute wie dich treffe ich selten."
Ein kühles Lüftchen durchbrach den windstillen Moment. Es war angenehm auf der noch etwas feuchten Haut. So schön kühlend. Auch Goliath genoss das erfrischende Lüftchen sichtlich. Es sprang auf und lief mit dem Wind um die Wette. Das Bild von dem im Wind spielenden Ponita war schön. Seine leuchtende Mähne und sein Schweif wehten frei im Wind. Sein träumender Blick war sichtbar.
"Er tut mir so leid, wenn ich diesen Blick sehe. Es ist wirklich sein größter Traum und Wunsch sich endlich zu entwickeln. Aber wie?"
Seine Blicke verfolgten das Ponita, das auch sichtlich Spaß dabei hatte den Wind zu jagen.
avatar
Dean
Profi-Trainer

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 04.07.10
Ort : stammt aus Orania

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dawn am Di Jul 13, 2010 11:42 pm

Er bekam noch einen Knuff.
" Du hast ja jetzt mich und ich hab dich so gern wie du bist."
Ein kühles Lüftchen kam auf und sie guckte zum Himmel. Es wollte doch nicht regnen?
Suicune der Nordwind, viel ihr kurz ein. Das Legendäre Pokemon das aus dem Wind geboren worden war.
Goliath galoppierte im Garten umher und freute sich wohl daran den Wind jagen zu wollen.
" Irgendwann klappt es sicher, es brauch nur den richtigen Ansporn. Vielleicht der Kampf mit einem wirklich starken Pokemon?"
Sie hatte keine Ahnung, jetzt jedenfalls noch nicht.
Das zweite Handtuch das sie mitgebracht hatte, angelte sie sich her und hielt es Dean hin.
" Hier, der kühle Wind ist nich so ohne vor allem nicht wenn die Sachen die man an hat noch feucht sind."
Es wehte ein Driftlon vorbei und sie guckte ihm hinterher.
Ob sie heute Abend mal wieder mit dem Ballon aufsteigen sollte, so in den Sonnenuntergang? Panflam war ja hier und konnte ihr helfen.
" Kommst du heute Abend mit auf eine Ballonfahrt? Von der Turmspitze aus kann man super den Sonnenuntergang sehn."
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dean am Mi Jul 14, 2010 12:01 am

"Hey" schrie er nach dem nächsten Knuff. "Langsam bekomme ich blaue Flecke von dir." Er zwinkerte ihr zu.
Er sah wieder Goliath zu, wie er durch den Wind rannte. Es war schön ihn so fröhlich und frei zu sehen. Aber warum wollte bzw. konnte er sich nicht entwickeln. Vielleicht wusste ihre Mutter ja einen Rat? "Vielleicht kann ihn sich deine Mom mal ansehen? Vielleicht kann sie uns ja weiter helfen?" Dean lag sehr viel an Goliath und er wollte alles für ihn tun. Auch dafür das er sich entwickeln konnte. Das nötige Level hatte Goliath schon lange erreicht. Also wusste Dean wirklich nicht, was sie noch tun konnten.
Er griff sich das Handtuch und band es sich um die Hüften. "Danke" sagte er dem Wind lauschend und sah sich die Wunde an. Sie sah gut aus und der Schorf ist durch das Wasser etwas aufgeweicht. Nichts schlimmes, aber immerhin zog es jetzt nicht mehr so, wenn er den Arm bewegte.
Dean ließ seinen Blick zu Horizont gleiten. Von weit her kamen dunkle Wolken, die wohl ein Gewitter mitbrachten.
"Ich glaube wir sollten lieber gehen. Da hinten sieht es mir ganz nach einem ordentlichen Gewitter aus. Wollen wir nur hoffen, dass es sich bis zum Sonnenuntergang verzogen hat." Noch während er sprach, ging er zu dem Korb, den sie mit gebracht hatten und packte alles ein.
avatar
Dean
Profi-Trainer

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 04.07.10
Ort : stammt aus Orania

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dawn am Mi Jul 14, 2010 11:41 am

" Och das hälst du schon aus, bist doch ein grosser und starker Junge." meinte sie lächelnd.
Goliath wiehrte fröhlich und sprang in riesen Sätzen durch den Garten. " Ich denke das sollte sich lieber Schwester Joy ansehn, ich denke nicht das meine Mom da bescheid weis. Ich glaube aber das er einfach den richtigen Ansporn braucht und das nix mit kämpfen zu tun hat."
Ihr kam da so ein Gedanke. Viele Pokemon entwickelten sich wenn ihr Trainer in Gefahr war und sie ihm helfen wollten, doch das war eine blöde Idee die sie da gerade hatte und war lieber still.
Wenn Goliath dabei etwas passierte war sie dann schuld und Dean würde sicherlich kein einziges Wort mehr mit ihr reden.
Dawn stand auf und und guckte in Richtung der Berge, da kamen wirklich dunkle Wolken. Warum ging das hier immer so schnell? Erst Sonne und dann eine halbe Strunde später pisste es in Strömen. Der Wind wurde auch stärker und kühler.
Er kam sicher von der Bergspitze und wieder dachte sie an Suicune. Da dieses Pokemon überall zu Hause war und kalten Wind mit sich brachte, vielleicht war es gerade hier in den Bergen unterwegs.
" Sieht wohl so aus. Blödes Wetter, das ändert sich hier so schnell obwohl wir nichtmal direkt in den Bergen wohnen und die nur um uns herum stehn." Dawn band das feuchte Handtuch ab und zog sich ihr Kleid an, dann nahm sie die Handtücher und legte sie über ihre Schulter. Sie winkte dem Karnimani und Goliath das sie gehen wollten.
" Wird wohl dann ein Mittag im Haus. Naja da gibts auch Beschäftigung genug." Nachdem alles eingepackt war, machten sie sich auf den Weg nach Hause. Sie schloss die Türe ab und Dean legte den Schlüssel wieder auf das Sims über die Türe, dann liefen sie zurück zu ihrem Haus. Kaum waren sie da angekommen, krachte es schon gewaltig und die ersten Tropfen vielen. Aufgeregt lärmte irgendwo eine Schar Taubis die sicherlich im Turm Zuflucht suchten.
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dean am Mi Jul 14, 2010 12:02 pm

Dean strich sich über die Stelle wo sie geknufft hatte und lauschte ihren Worten. "Naja zu Schwester Joy können wir ja dann gehen, wenn sich der Regen wieder verzogen hat."
Das Wetter war hier wirklich sehr wechselhaft und änderte sich binnen Minuten. 'Komisches Wetter'dachte er sich, während er hinter Dawn herlief und den Schlüssel wieder auf dem Sims versteckte. Das erste große Krachen kam, nachdem sie die Tür des Bürgermeisterhauses erreichten. Sekunden später fielen auch schon die ersten Tropfen.
"Das hat ja gepasst. Wie abgesprochen." Er grinste sie an. "Na dann verbringen wir halt unseren Nachmittag hier im Haus. Ich schätze mal in der Aufzuchtstation gibt es genug zu tun." sagte er noch kurz und ging dann kurz nach oben um sich umzuziehen. Als er wieder runterkam, brachte er eine Hand voll Beeren mit und den Riegelmacher. Es war nur ein kleines Geräte, das in die Hosentasche passte. Für unterwegs ist das echt praktisch.
An der Treppe wartet er auf Dawn. "Bin bereit für neue Befehle Mame!" Er stand stramm als sie kam und lachte bei seinen Worten.
avatar
Dean
Profi-Trainer

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 04.07.10
Ort : stammt aus Orania

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dawn am Mi Jul 14, 2010 12:14 pm

Kaum war die Türe hinter ihnen zu gefallen ging es draussen richtig zur Sache und man hörte den Regen der auf das Pflaster und das Dach prasselte, auch wurde es langsam dunkler und sie knipste das Licht an.
Als er nach oben ging, blieb sie im Flur und hängte die feuchten Handtücher dort über den nächst besten Stuhl.
Traunfugil kam von irgendwoher angeschwebt und setzte sich in ihre Haare und zog freudig daran herum.
" Wo hattest du dich denn versteckt du Frechdachs?" Sie pflückte es aus ihrem Haar und es schwebte in die Küche.
Wieder war ein ordentliches Krachen zu hören.
Wo kam das Unwetter nur her? Hoffentlich passierte im Garten nichts. Schnell war da mal ein Baum umgefallen und ein Pokemon verletzt.
Sie hörte Dean hinter sich und lachte.
" Na dann komm mal mit Herr Soldat." In der Aufzuchtstation war es dunkel wie in der Nacht und auch hier machte sie ersteinmal das Licht an. Hier war der Regen der auf das Dach prasselte so laut das sie wohl lauter reden musste damit man sie verstand.
" So, ich guck nach ob die Eier die richtigen Temperaturen haben und du sprühst sie nass. Der Wassersprenger steht da hinten." Fraglich ob das Wetter sich heute noch bessern würde, so wie das schüttete und der Wind heulte sicherlich nicht.
" Als ich klein war sagte mir meine Mutter immer wenn es so ein Unwetter gab das sich die Legendären Pokemon bekriegen. Komisch oder? Nur ich denke da immer an Suicune und Rayqune, den Wind und den Donner."
Dawn ging zu den Brutkästen und prüfte überall die Temperaturen, dabei merkte sie das ein Ei leuchtete.
" Hey, ich glaube da will uns bald jemand Hallo sagen." Das Ei war ein Raupi und das wollte wohl raus.
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dean am Mi Jul 14, 2010 12:26 pm

Dean tat wie man ihm befiehlte, schnappte sich den Sprüher und machte die Eier nass. Als Dawn sagte, dass ein Ei schlüpfen würde, stellte er sich hinter sie und schaute ihr über die Schulter. "Was denkst du wie lange es noch dauern wird?"
Hier und da war noch ein bißchen was zu tun. "Meinst du du kannst mich kurz entbähren?" fragte er sie lieb, nachdem das meiste geschafft war.
avatar
Dean
Profi-Trainer

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 04.07.10
Ort : stammt aus Orania

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dawn am Mi Jul 14, 2010 2:29 pm

Der Deckel wurde aufgeklappt und sie holte das Raupi Ei aus dem Brutkasten.
Jetzt sah es wieder ganz normal aus, grün mit gelben Streifen.
" Hm kommt auf das Pokemon an, wie schnell es da raus möchte. Ein paar Stunden vielleicht oder einen Tag. Wenn es jetzt öfter leuchtet dann schlüpft es bald." Sie nahm das Ei mit und legte es in das Körbchen das auf dem Tisch in der Mitte des Raumes stand.
" Jetzt muss man mit ihm reden, damit es sich gleich an den Menschen gewöhnt im gegensatz zu einem wilden Pokemon." Sie nickte nur als Dean fragte ob er kurz mal gehen konnte und blickte ihm hinterher.
Sicher ging er mal nach seinen Pokemon sehn.
Ein Blitz erhellte die jetzige Dunkelheit und gleich darauf folgte ein Donnerschlag. Das Unwetter war also genau über der Stadt.
Nun machte sie sich doch Sorgen um die ganzen Pokemon im Garten. und versuchte nach draussen zu blicken. Doch es war so stockdunkel das sie nichtv viel erkennen konnte, nur die Bäume bogen sich im starken Wind, dessen Heulen um das Haus herum pfiff.
Unwetter waren hier nichts neues, doch so wie heute war es schon lange nichtmehr gewesen.
Trotz der Lautstärke hier, vernahm sie das klingel des Telephons das an der Wand hing, ging hin und nahm ab. Ihre Mutter war dran und fragte wie es hier aussehen würde, da bei ihr ebenfalls ein Unwetter tobte und sie deshalb nicht nach Hause kommen könnte. Auch ihr Vater hing in einem Pokemoncenter fest und müsste warten bis das Unwetter vorbei war.
Dawn sagte ihr das es hier auch ganz schön schüttete, stockdunkel war und das Unwetter genau über der Stadt lag und sie hier mit Dean im Haus bleiben musste.
Kurz unterhielten sie sich dann brach die Verbindung ab.
Dawn legte auf und ging zurück zu dem Ei als sie per Telepatie die Stimme von Darkrai vernahm das draussen im Garten war und zwei verletzte Pokemon bei sich hatte.
Sie ging also zur Türe, öffnete diese wobei eine so starke Windböe in den Raum fegte, das es sie fast umgerissen hätte.
Das Legendäre schwebte in die Aufzuchtstation und übergab Dawn die beiden Pokemon. Ein Taubsi und ein Rattfratz das zitterte wie Espenlaub.
" Ich danke dir, ich werd mich gleich um sie kümmern. Ist sonst alles Inordnung?"
"Momentan ja, doch ich glaube der Sturm hält an, er kommt vom Meer hier über das Land und ich denke nicht das er nur von der Natur verursacht wurde."
Dawns gefühl hatte also doch recht gehabt, da tobte sich ein Legendäres Pokemon aus und so wie es nun war, war dies mehr als stinkig.
Sie holte Handtücher und wickelte die Pokemon darin ein, dann ging sie zu einem der Büsche und pflückte Amrenabeeren.
Krachend viel die Türe zu und das Licht flackerte. Das konnte wohl noch was werden.
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dean am Mi Jul 14, 2010 2:45 pm

Dean stand keine 5 Minuten in der Küche als er einen heftigen Knall hörte. Er rannte sofort zu Dawn. "Was ist denn passiert?" fragte er und sah sie besorgt an. Sie wickelte gerade zwei Pokémon ein die wahrscheinlich was abbekommen haben. Dean nahm ihr eines ab. Der Stürm wütete und man spührte nichts, dass er schwächer werden wollte. Was war da draußen bloß los? Es hörte sich schon lange nicht mehr nach einem normalen Gewitter an.
Dawn kam mit den Händen voller Amrenabeeren wieder und gab sie den verletzten Pokémon.
"Dawn? Ich befürchte, dass im großen Garten was passiert ist. Ich werde nachsehen gehen. Kommst du mit oder bleibst du lieber hier?" Seine Nervösität machte sich bemerkbar und das er so schnell wie möglich nachsehen wollte. Er wartete nur noch auf eine Antwort von Dawn. Die Blitze sprangen ums Haus, der Donner ließ die Fensterscheiben vibrieren und der Wind pfeifte wie wild über das Dach.
avatar
Dean
Profi-Trainer

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 04.07.10
Ort : stammt aus Orania

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dawn am Mi Jul 14, 2010 2:54 pm

" Nur die Türe, nichts weiter." Sie gab ihm das Taubsi und plückte noch ein paar Beeren, fütterte sie den beiden Pokemon und blickte dann wieder in die Dunkelheit.
" Ich mache mir auch Gedanken um die Pokemon im Garten, doch es währe mehr als Lebensmüde bei dem Wetter nach draussen zu gehn."
Dean hatte Darkrai wohl nicht bemerkt das sich nun aus den Schatten schälte und den jungen Mann musterte.
Auch wenn es nicht recht wollte, musste es wohl akzeptieren das er ein neuer Freund von Dawn war. Und da es keinen Streit mit ihr haben wollte, blieb es lieber ruhig.
" Sie hat recht, das währe mehr als Lebensmüde. Da draussen tobt kein normaler Sturm. Im Garten ist noch alles Inordnung, nur diese beiden hier haben etwas abbekommen, ich werde wieder gehn und mich um alles kümmern, bleibt ihr hier im Haus und rührt euch nicht vom Fleck."
Dawn ging zur Türe, die sich nur mit Gewalt öffnen ließ und Darkrai huschte durch den Spalt nach draussen.
Wieder viel sie mit einem lauten Knall zu.
" Das Unwetter kommt vom Meer, ich kann mir denken das entweder Lugia sich austobt oder Kyogre sauer ist. Nur so wie das da draussen tobt, wohl alle beide auf einmal. Wenn frag ich mich aber warum?"
Jetzt kümmerte sie sich ersteinmal um das Rattfratz das sich wohl den Fuß gebrochen hatte. Holte Verbandszeug und eine kleine Schiene und versorgte es.
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dean am Mi Jul 14, 2010 3:10 pm

'Na zum Glück war nichts mit Dawn.' dachte er noch bevor sich Darkrai zeigte. Dean wich einen Schritt zurück und hörte ihm aufmerksam zu. "Bitte lass es mich wissen, wenn du doch Hilfe brauchst." sagte er und nickte, als Darkrai dann verschwand. Nun wandte er sich wieder Dawn zu und fütterte nebenbei das Taubsi, das er im Arm hielt. Das verletzte Rattfratz schrie vor Schmerzen, bis Dawn beruhigend mit ihm sprach. es wurde leiser und Dawn konnte es nun ohne Probleme behandeln.
"Das Wetter ist mehr als mies. So einen Sturm habe ich noch die erlebt." Nach ein paar Beeren war das Taubsi wieder halbwegs fit, aber Dean hielt es noch ein Weilchen fest bis es wieder richtig trocken war. Nachdem es wieder laut donnerte, kroch das Taubsi noch tiefer in Deans Arme um sich zu verstecken.
"Wie lange wird das wohl noch so weitergehen?" fragte er und streichelte das verängstigte Taubsi.
avatar
Dean
Profi-Trainer

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 04.07.10
Ort : stammt aus Orania

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dawn am Mi Jul 14, 2010 3:45 pm

Vorsichtig legte sie dem Rattfratz einen dicken Verband an und setzte es dann in eines der leeren Körbchen und schaltete das Rotlicht ein.
" Keine Ahnung, doch ich denke nicht das sich das Wetter heute noch bessert. Hoffentlich sind die anderen Pokemon draussen im Garten sicher." Rattfratz fraß die letzte Beere und verkroch sich dann unter der Decke.
Die Pokemon fühlten wohl da etwas nicht stimmte. Wenn das Unwetter überall so wütete wie hier, wie sah es denn dann in den Hafenstädten aus?
Dawn nahm ihm das Taubis ab und setzte es auch in eines der Körbchen und deckte es zu.
" Hab keine Angst, du bist hier sicher und es kann dir nichts passieren."
Da die Scheiben so klirrten würde sie nun lieber überall die Rollos hinunter lassen bevor noch eine zu Bruch ging.
Dean sollte oben alles dicht machen und sie fing hier schonmal an diese runter zu lassen.
Das Ei rührte sich nicht, auch kein Wunder wer wollte schon bei so einem Wetter schlüpfen?
Nachdem sie alles dicht gemacht hatte, ging sie ins Wohnzimmer. Dort lagen Darkfate und Ice und guckten zu Dawn als diese sich nährte.
" Wenigst habt ihr keine Angst." Fast hätte sie sich auf Schnurrgarst gesetzt, hätte diese ihr nicht in den Hintern gekrallt.
" Aua! Mann Dickerchen musst du immer gleich sauer werden?" Also nahm sie den anderen Sessel und ließ sich fallen.
Immer wieder flackterte das Licht. Hoffentlich gab es keinen Stromausfall.
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dean am Mi Jul 14, 2010 3:53 pm

"Oben ist dann auch alles dicht." sagte Dean als er die Treppen wieder runter kam. Kurz sah er Dawn an und verschwand wieder in der Küche. Nach einer Zeit flogen leckere düfte in Dawns Nase. Wenig später holte Dean einen leckeren Kuchen ( lol! ) aus dem Ofen und verzierte ihn noch ein wenig. Als er fertig war brachte er zuerst ein paar Tellen und Schalen ins Wohnzimmer. Die Pokémon von den Beiden sollten ja schließlich auch was abbekommen. Wieder flitzte er in die Küche und kam dann endlich mit dem Kuchen raus. Vorsichtig stellte er ihn auf den Tisch. Mit einem großen Messer schnitt er den Kuchen in mehrere Teile. Zuerst bekamen die Pokémon ihren Anteil und dann Dawn und Dean. Er reichte ihr den Teller und sagte: "Ich hoffe er ist trotz des Gewitters was geworden. Also lasst uns das Gewitter vergessen und an was anderes Denken."
Ein Stück Kuchen blieb übrig - mit Absicht.
Die Pokémon schmatzen zufrieden vor sich hin. Dean war auf die Kritik von Dawn gespannt und sah sie an.
avatar
Dean
Profi-Trainer

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 04.07.10
Ort : stammt aus Orania

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dawn am Mi Jul 14, 2010 4:04 pm

" Dickerchen" fauchte und drehte sich einige Male um sich selbst bevor es sich zusammenrollte, dann aber hob es den Kopf und schnupperte.
Dawn zuckte zusammen als sie die Stimme von Dean hörte und nickte, drehtes sich dann um und guckte Richtung Küche.
Es roch so gut, ja nach Kuchen.
Mit was hatte sie das denn verdient das er Kuchen backte?
Auch die beiden anderen Pokemon hoben den Kopf und schnupperten.
Sie beobachteten ganz genau wie Dean die Teller und Schalen ins Wohnzimmer brachte und vor ihnen abstellte und dann mit dem Kuchen wieder kam.
So schnell wie ein Blitz war Schnurrgarst vom Sessel gesprungen und strich Dean um die Beine.
Wenn es Futter gab war die dicke Dame sanft wie ein Voltilamm.
Als ein Stück auf ihrem Teller lag, stürzte sie sich gleich darauf als habe sie heute noch nichts bekommen.
Darkfate schnappte seinen Teller und verschwand damit in den Flur um dort zu fressen, und Ice leckte erst über den Zuckerguß und fing dann auch an zu fressen
Dawn nahm ihren Teller entgegen, brach ein kleines Stück des Kuchens ab und steckte in sich in den Mund.
" Hätte nicht gedacht das du auch backen kannst. Schmeckt lecker."
Die anderen Pokemon hatten sich wohl verkrochen. Flemmli sicherlich oben in seinem Körbchen, Luna hockte oft im Schrank in der Küche und Phantom unten im Keller. Kein Wunder bei dem Wetter. Blue war auch nirgendwo zu sehn.
Ebenso wie Deans Pokemon.
Hoffentlich war das Unwetter bald vorbei.
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dean am Mi Jul 14, 2010 4:11 pm

Froh sah er den Pokémon beim genüsslichen schlemmen zu. Dean schnitt noch ein paar Stücken für die fehlenden Pokémon ab.
"Naja. Ich bin allein unterwegs und möchte auch ab und zu mal was gutes Essen. Da muss man sowas halt können." zwinkerte er ihr zu.
Er schnapptte sich ein paar von den Teller und brachte sie fix nach oben in sein Zimmer. Seine Pokémon haben sich hier verkrochen um dem Sturm fern zubleiben. Sie freuten sich als Dean mit dem Kuchen rein kam. Kaum hatte er die Teller auf den Boden gestellte, kamen alle auch schon angestürmt. "Lasst es euch schmecken, aber fresst nicht so hastig." Fix streichelte er sie nochmal und ging dann wieder runter zu Dawn.
"So ein Stück ist noch da. Das kannst du deinem Freund Darkrai geben." sagte er während er sich wieder setzte.
Eine Weile herschte ruhe, bis es einen mächtigen Schlag tat.
avatar
Dean
Profi-Trainer

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 04.07.10
Ort : stammt aus Orania

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dawn am Mi Jul 14, 2010 5:01 pm

Während er nach oben ging um seinen Pokemon auch Kuchen zu bringen überlegte sie weiter.
Was hatten die Legendären nur, das sie so ein Unwetter verursachten?
Wurden sie bedroht, oder kämpften sie miteinander?
Das Legendäre Einzelgänger waren, lag auf der Hand und einige waren schlimmste Erzfeinde und kämpften bis zur Aufgabe des einen wenn sie aufeinander trafen.
Also mussten sich Lugia und Kyogre wohl auch sehr hassen.
Weiter trommelte der Regen auf das Dach und gegen die Rollos.
Ice kam zu Dawn und legte den Kopf neben ihr auf das Polster.
"Glazeola?" fragend sah Ice ihre Trainerin an.
" Morgen haben wir sicherlich wieder schönes Wetter."
Nach einer Weile kam Dean wieder runter, meinte das letzte Stück währe für Darkrai und die sollte es ihm geben.
Doch da hatte sie einen anderen Gedanken.
" Besser du gibst ihm den Kuchen falls du ihn nochmal zu Gesicht bekommst. Er soll dich akzeptieren, mich mag er ja schon lange."
Der kommende Donnerschlag war so laut, das sie ihm Sessel zusammenzuckte.
" Hat es gerade wo eingeschlagen? Hoffentlich nicht."
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dean am Mi Jul 14, 2010 6:12 pm

Die Legendären mussten such wirklich hassen. Schließlich war das da draußen ja das reinste Chaos. Mal sehen was das Gewitter hinterlässt, wenn es vorbei ist. Wenn es wirklich so heftig ist wie es den Anschein hat, dann wird die ganze Stadt wahrscheinlich im Chaos versinken und die Aufräumarbeiten Tagen dauern.
"Die Stadt wird dann wahrscheinlich ziemlich verwüsstet sein. Wollen wir dann aufräumen helfen?" Dean schmatzte den Rest von seinen Stückchen Kuchen.

Draußen tobte es jetzt zwar nicht mehr ganz so stark aber immer noch so das die Rollos wackelten. Auf das Ausmaß am nächsten Tag war Dean gespannt. Die Gärten werden bestimmt ziemlich verwüstet sein und die Straßen sahen hinterher bestimmt auch nicht viel besser aus.
avatar
Dean
Profi-Trainer

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 04.07.10
Ort : stammt aus Orania

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dawn am Mi Jul 14, 2010 6:48 pm

" Denke ich nicht. Es gibt in der Stadt kaum Büsche und Bäume die umfallen könnten. Es bläßt höchtens ein paar Schindel vom Bach, lässt die Keller volllaufen und weht die Äste umher. So schlimm sieht es morgen bestimmt nicht aus." Dawn stand auf, kraulte kurz Ice, ging dann zu Dean rüber, beugte sich vor und drückte ihn kurz.
" Ich geh nach oben in mein Zimmer. Mehr als abwarten kann man gerade eh nicht tun."
Draussen auf dem Flur stieg sie über Darkfate und ging die Treppen hoch.
Oben dann in ihrem Zimmer guckte sie in das Körbchen von Flemmli, doch da war es nicht.
" Flemmli? Wo steckst du denn?" Aus dem Schrank kamen dann leise Geräusche und sie öffnete die Türe.
Da hockte Flemmli zwischen ihren Sachen und sah verängstigt aus.
Sie holte es raus und trug es zum Bett.
" Du musst keine Angst haben." Nachdem sie sich etwas anderes angezogen hatte, legte sie sich auf das Bett und blickte zur Decke.
Das prasseln des Regens machte sie schläfrig und sie machte die Augen zu.
Doch sie schlief nicht einm, sondern versuchte Kontakt zu Darkrai zu bekommen, da sie sich doch einfach zu viele Sorgen um die Pokemon im Garten machte.
Es währen nur massige Äste abgebrochen, Nester zerstört worden die Holzbänke umgefallen und Schirme und Mülltonnen davon geblaßen worden. Sonst währe alles inordnung.
Die Pokemon hätten Schutz in den Büschen und hohen,dichten Bäumen gefunden und währen in die Zeit/ Raum Türme geflüchtet.
Erstmal war sie erleichtert.
" Siehst du nun warum es mir schwer fällt zu gehn? Auch wenn du auf alles ein Auge hast, ich werde nicht mit gutem Gewissen gehn."
" Du machst dir zu viele Sorgen. Wenn du ewig hier bleibst bist du alt und grau bist, verpasst du das Leben das da draussen auf dich wartet. Es fällt mir zwar schwer, doch du bist bei dem jungen Mann gut aufgehoben. Und du kommst ja wieder zurück und bleibst nicht immer fern."
Dawn drehte sich auf die Seite und nahm Flemmli in den Arm.
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dean am Mi Jul 14, 2010 8:17 pm

"Naja. Wir können uns das ja morgen mal ansehen." sagte er und hatte plötzlich Dawn um den Hals. "Tu das. Ich werde solange hier warten bis es aufgehört hat." Er lies sich tief in das Sofa rutschen und machte es sich bequem.
Es rauschte und krachte ums Haus herum. Zwischenzeitlich fiel auch mal kurz das Licht aus. Es war komisch hier allein ohne Dawn zu sitzen. So allein. Irgendwie war es komisch. Nach einer Zeit der Stille schlief er dann langsam ein. Irgendwann gegen frühen abend hörte es auf zu gewittern aber Dean schlief immer noch.
avatar
Dean
Profi-Trainer

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 04.07.10
Ort : stammt aus Orania

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dawn am Mi Jul 14, 2010 9:06 pm

Flemmli erwärmte sich da es sich wohl fühlte in Dawns Armen und kuschelte sich an sie.
Sie redete noch ein wenig gedanklich mit Darkrai und er versprach ihr Dean noch eine Chance zu geben.
Nun wurde sie auch doch langsam schläfrig und gähnte.
Das monotone Regengeprassel tat seine Wirkung und sie schlief doch ein.
Wie lange keine Ahnung, doch als sie wieder die Augen aufmachte, war es immernoch windig, da er um das Haus fegte und es regnete, aber zum Glück hatte sich das Gewitter beruhigt.
Sie stand auf und ging ans Fenster, zog den Rollo hoch und blickte nach draussen.
Im Garten konnte sie nichts erkennen, also ging sie wieder zum Bett.
Flemmli lag nun auf dem Rücken und streckte die Beinchen in die Höhe und sah aus als währe es verstorben und sie musste lachen.
Nachdem sie sich gestreckt hatte, ging sie zur Türe und öffnete sie. Im Haus war es dunkel, nur von unten kam ein kleiner Lichtschimmer.
Saß Dean immernoch da unten?
Erstmal ging sie runter und guckte nach, lächelte als sie sah das er schlief und ging leise in die Küche um etwas zu essen zu machen.
Luna kam dann auch aus dem Schrank und flog freudig um Dawn herum das sie diese immer wieder verjagen musste um ihn Ruhe das Essen machen zu können.
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dean am Mi Jul 14, 2010 10:28 pm

Durch die leisen Schritte auf der Treppe und dann das Quietschen der Küchentür. Dean machte die Augen auf und sah verschlafen richtung Küche. Es brannte Licht. Leise schlich er sich in die Tür und gähnte. Verschlafen sagte er: "Na hast wohl Hunger bekommen?"
Das Schnurrgast kam auch angekrochen, stellte sich in die Tür und maunzte. Anscheinend wollte es auch was leckeres haben.

Das Gewitter hat nachgelassen. Der Wind wurde schwächer und auch der Regen ließ langsam nach. Alles beruhigte sich, aber es war immer noch stockdunkel draußen.
avatar
Dean
Profi-Trainer

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 04.07.10
Ort : stammt aus Orania

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dawn am Mi Jul 14, 2010 10:39 pm

[color=blue" Ausgeschlafen? Ich bin auch eingenickt. Ich mach halt Essen für uns, oder magst du nichts haben?"[/color]
Luna flog Dean gleich in die Haare und machte es sich da gemütlich, wie sollte es auch anders bei dem kleinen Geistpokemon sein.
" Dickerchen und wirst immer fetter. Dein ganzes Leben besteht nur aus fressen und schlafen. Machst du auch noch was anderes? Seid du ein Schnurrgarst bist, bist du richtig faul." Sie schob es mit dem Fuß zur Seite und holte eine Tüte Nudeln aus einem der unteren Schränke.
" Magst du Nudeln und Gulasch?" fragte sie als sie die Nudeln ins Wasser schüttete.
Das Gulasch hatte sie aus der Gefriertruhe und es war mal was anderes als Fertiggerichte wenn ihre Mutter nicht da war um zu kochen.
Schnurrgarst hockte auf ihrem Hintern und guckte zum Topf mit dem Fleisch. Gemein das man nichts davon haben konnte.
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Dean am Mi Jul 14, 2010 11:00 pm

Dean trottete zu einem Stuhl und setzte sich. "Ja klar. Ist mal was anderes als das was ich sonst immer esse." Luna saß immer noch in Deans Haaren. Ihm machte das nichts aus. Dean stützte seinen Kopf mit den Armen auf dem Tisch ab und dusselte wieder etwas. [dusseln = leicht schlafen Wink ]
Das Essen fing an gut zu riechen. So was gutes hatter er schon seit Wochen nicht mehr gegessen. Zwar aß er fast jeden Tag aber nicht mit Gulasch. Gute Abwechslung zum alttäglichen Nudeln mit Hühnerbrühe. Von denen hatte er mittlerweile auch die Nase voll.
avatar
Dean
Profi-Trainer

Anzahl der Beiträge : 359
Anmeldedatum : 04.07.10
Ort : stammt aus Orania

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alamos Town

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten