Die etwas andere Lovestory

Nach unten

Die etwas andere Lovestory

Beitrag  Dawn am Do Jul 08, 2010 12:47 pm

Das Pokemon Gefühle haben wie die Menschen ist allen bekannt. Das sich gleiche Typen und Rassen zusammen finden, Partnerschaften geschlossen und Eier gelegt werden ebenfalls. Oft kommt es sogar vor das sich Pokemon zweier verschiedener Typen und Arten ineinander verlieben.
Nur was passiert wenn sich ein Humanes, oder sonstiges Pokemon in einen Menschen verliebt?
Ihr sagt das währe kompliziert? Schon, doch es geht auch anders. Denn warum sollte sich nicht auch ein Mensch in ein Pokemon verlieben können und mit diesem zusammen sein wollen?


Und um dies genau geht es hier in dieser Story.
Pokemon und Menschen sind nicht nur Trainer, Spielgefährten oder Freunde, sie sind Lebenspartner.
Zwar kommt es recht selten vor und ist nicht gern gesehn, doch es geschieht. Warum nicht gerne gesehn? Nun, da es einfach nicht sein soll, nicht zusammen passt und auch keine Zukunft haben kann.
Vorsichtig muss man sein, da andere diese Verbindungen verteufeln und mit allen Mitteln versuchen sie auseinander zu reisen, da es nicht sein soll das ein Pokemon einen Menschen liebt oder umgedreht.
Menschen die man erwischt werden aus der Stadt verbannt und die Pokemon kommen in ein Sicherheitsgefängnis und werden für immer weggesperrt. Man muss also vorsichtig sein, immer auf der Hut denn die Polizeistreifen lauern überall."


Auch hier kann jeder mitmachen der möchte.
Menschen die gegen Pokemon/ Mensch Beziehungen sind werden einfach in den Post"s als Npc mitgeführt.


Erwähnenswertes:

- Alle Pokemon können sprechen wie die Menschen und jeder versteht jeden
- Diese Verbindungen sind an der Tagesordnung: Pokemon und Pokemon gleicher oder unterschiedlicher Art/
Pokemon jeglicher Art das einen Menschen lieb aber diese Gefühle einseitig
sind da nicht humanes Pokemon/
Mensch und Humanes Pokemon zb. Guaredviour.
- Wie tief die Bindung zwischen Mensch und Pokemon wird, ist bleibt euch überlassen.
- Alles was über Umarmungen usw hinaus geht, vorstellbar, eventuell machbar, wird aber nicht im Detail ausgeschrieben.


Zuletzt von Dawn am Fr Jul 09, 2010 12:06 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die etwas andere Lovestory

Beitrag  Dawn am Do Jul 08, 2010 1:21 pm

Sirenen heulten in der Nacht, und das junge Mädchen blickte vorsichtig aus seinem Versteck hervor in Richtung Strasse.
Es war stockdunkel, nur die Laternen an der Straße und der Mond spendeten etwas Licht in der durchdringenden Finsternis.
Am Tage war es noch gefährlicher, Streifenwagen, Polizisten mit ihren Pokemon liefen im Schichtenweckel Patrolie und auch in der Nacht war der ein oder andere Streifenwagen unterwegs. Sie suchten nach ganz bestimmten Dingen, nach Pokemon und Menschen die in einer Partnerschaft zusammen lebten. Dieses war strengstens verboten, da es einfach nicht sein sollte und sicherlich auch keine Zukunft hatte. Denn wie sollte man sich eine solche Bindung vorstellen? Pokemon waren eine eigene Rasse sowie die Menschen auch. Jede Gruppe hatte doch eigene Vorstellungen, Lebensarten und vor allem auch andere Bedürfnisse. Nein, es sollte einfach nicht sein und so suchte die Polizei Menschen und Pokemon die sich nicht an die Regeln hielten. Die Menschen wurden bestraft und die Pokemon in ein extra dafür erbautes Sicherheitsgefängnis für immer eingesperrt.


Wieder fuhr ein Streifenwagen an ihr vorbei und sie duckte sich hinter den dichten Busch um nicht gesehen zu werden.
Um diese Zeit sollte sie auch schon längst in ihrem Bett liegen und schlafen, doch hatte sie sich heimlich hinaus geschlichen nachdem es im Haus still geworden war und alle schliefen.
Zwei Arme legten sich um ihre Tallie und zogen sie zurück und sie landete recht unsanft auf ihrem Hintern. Etwas erschrocken war Lilly darüber und hätte fast einen Schrei fahren lassen, hätte sich da nicht eine Hand auf ihren Mund gelegt und jemand ein leises " Schsch." von sich gegeben. Sie atmete einige Male tief ein und aus und lehnte sich dann an das Pokemon hinter sich.
" Jetzt muss man sogar schon in der Nacht aufpassen damit man nicht erwischt wird. Polizeichefin Rocky hat überall in der Stadt ihre Polizisten mit deren Fulkano. Sie machen es einem nicht gerade einfach. Vor einigen Monaten war das noch ganz anders, da hatte man nach einbruch der Nacht seine Ruhe." Lilly klang recht mürrisch und verschränkte die Arme vor der Brust.
Zärtlich strichen zwei Finger über ihre nackten Arme, wanderten ihren Hals hinaus und sie prustete vor Lachen los.
Am Hals war sie kitzelig. Und schon legte sich wieder eine Hand auf ihren Mund.
" Wenn du so laut bist, merkten sie am Ende noch das wir hier sind und du bekommst mehr Ärger als dir lieb ist." Sie gluckste und nickte dann und hieb dem Pokemon hinter sich auf die Finger.
" Aber du weisst ganz genau das ich kitzelig bin, also bist DU Schuld."
Ein Lichtschein streifte den Busch und sie hielt den Atem an. Ein paar Augenblicke dachte sie ihr Herz würde zerspringen doch dann wanderte der Schein weiter und es wurde wieder dunkel.
" Wir sollten wohl besse von hier verschwinden." Ihr Pokemon Gefährte drängte nun zum aufbruch und sie kroch auf allen vieren aus dem Busch heraus, blickte sich um, richtete sich dann auf und rannte ihm in den nahen Wald hinterher. Hier war man relativ sicher, denn die Polizei konnte schlecht das riesige Gebiet absuchen oder an zwei Orten gleichzeitig sein.
Nachdem sie eine ganze Strecke gerannt war, lehnte sie sich an einen Baum um ersteinmal wieder zu Atem zu kommen.
" Es.....währe wohl......doch besser wenn ich .......nach Hause ginge." meine sie dann und fuhr sich durch das kurze zerstrubbelte Haar. Das Pokemon hinter ihr, welches sich um Darkrai handelte griff nach ihrem Arm und zog sie zu sich herum.
" Die Nacht ist die einzige Tageszeit die sogesehn auf unserer Seite ist. Willst du diese auch noch aufgeben nur weil du Angst hast?" Lilly sah ihm in die Augen.
" Ich habe Angst, Angst das sie uns irgendwann erwischen und sie dich mir wegnehmen. Das sie dich einsperren und ich dich für immer verliere. Das könnte ich einfach nicht ertragen." Ihre Stimme zitterte und sie klammerte sich halt suchend an das Legendäre Pokemon. Darkrai legte die Arme um sie und so blieben die beiden einfach stehn, hoffend nicht gefunden zu werden.
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die etwas andere Lovestory

Beitrag  Dawn am Do Jul 08, 2010 3:36 pm

2

Lange standen sie einfach nur da und hielten einander fest.
Lilly mochte das kalte Gefühl in Darkrais Nähe, wie er die Wärme die sie ausstrahlte.
Nun spürte sie aber erst wie müde sie doch war und legte den Kopf an seine Schulter.
" Du solltest nun wirklich besser nach Hause gehn. Ich werde dich auch begleiten."
Widerwillig ließ sie ihn dann los und machte sich auf den Weg zurück zur Straße. Kurz blickte sie auf ihre Armbanduhr. Es war schon fast drei in der Frühe, doch ihre Mutter würde es eh nicht merken das sie wieder einmal weg gewesen war und das Charmian würde sie sicherlich nicht verraten.
Da nirgendwo eine Polizeistreife zu sehen war, rannte sie schnell über die Straße und winkte Darkrai zu sich.
Es blickte ebenfalls prüfend von links nach rechts und folgte ihr dann nach. Zu beider Verwunderung kamen sie ohne zwischenfällt vorran und standen dann wenige Minuten später vor Lillys Haus.
Während sie nach dem Schlüssel in ihrer Tasche suchte, behielt das Legendäre die Gegend im Auge.
Dann war der Schlüssel gefunden und sie schloss schnell auf, öffnete leise die Türe und lauschte ob etwas zu hören war, dann trat sie in den Flur und ließ auch Darkrai herein.
Schnell schloss sie die Türe wieder und drehte den Schlüssel herum.
Geschafft.

Im Haus war es dunkel und still. Ihre Mutter schlief und Charmian war auch nirgendwo zu sehn. Leise schlich sie sich die Treppen hinauf, blickte in den Flur und ging dann nach oben unter das Dach wo sie ihr Zimmer hatte.
In ihrem Zimmer, zog sie die Jacke aus und hängte diese über den Stuhl, dann ging sie zur Balkontüre und öffnete diese.
Das Licht ging an und Darkrai schwebte zu ihr ins Zimmer.
" Denkst du das geht gut?" Lilly verschwand in ihrem kleinen Badezimmer.
" Meine Mutter kommt eigentlich nie hier hoch, also denke ich mal das du sicher bist. Und selbst wenn sie dich entdeckten würde, sie würde uns nicht verraten. So grausam ist meine Mutter nicht." Sie machte sich schnell fertig, putzte die Zähne und zog sich für die Nacht um.
An der Türe blieb sie kurz stehn und musterte Darkrai.
Schon ein sehr komischer Gedanke ein Pokemon so zu lieben wie einen Menschlichen Partner, aber es war eben passiert.
Die erste Begegnung hatte sie mit ihm auf dem alten Friedhof ausserhalb der Stadt gehabt, als sie sich dort ein Geistpokemon fangen wollte. Beider Augen hatten sich einfach so getroffen, danach war ihr Darkrai in ihren Träumen erschienen. Nicht in böser Absicht, sondern um sie näher kennenzulernen. Dann hatte sie ihn nocheinmal aufgesucht, dann war eine Freundschaft entstanden und später, so seltsam es auch war, Liebe. Da Darkrai einem Menschen sehr ähnlich war, nicht weiter verwunderlich.
Zwar hatte sie versucht es Anfangs zu ignorieren, dann aber nachgegeben nachdem sie es einfach nichtmehr fertig gebracht hatte ihm fern zu bleiben.
Er hatte etwas an sich das sie einfach magisch anzog.
Langsam ging sie zu ihm, drückte ihn nocheinmal kurz an sich und ging dann zu ihrem Bett,setzte sich und blickte an die Decke.
" Es währe wohl doch gesünder für dich wenn du gehen würdest bevor es hell wird." Sie knipste den Lichtschalter neben dem Bett aus und das Zimmer tauchte wieder in Dunkelheit. Sie legte sich hin und schloss kurz die Augen, als sie diese wieder öffnete schwebte Darkrai über ihr.
" Morgen wieder, gleiche Zeit und gleicher Ort? Die kleine Lichtung im Wald. Ich werde auf dich warten."
Er küsste sie auf die Stirne und schwebte dann aus dem Fenster davon.
Lilly drehte sich auf die Seite, schloss wieder die Augen und schlief ein.
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die etwas andere Lovestory

Beitrag  Dawn am Do Jul 08, 2010 9:01 pm

3

Am Morgen wurde Lilly durch ein gleichmäßiges lautes Schnurren geweckt und öffnete verschlafen die Augen.
Auf der Bettdecke lag Charmian und schnurrte genüsslich vor sich hin, drehte den Kopf als es eine Bewegung spüren konnte und sah Lilly mit grossen Augen an.
" Na,gestern wieder unterwegs gewesen? Und das Pokemon war hier im Zimmer, ich kann es überall riechen." Es hog die Nase und schnupperte. " Ja, eindeutig war es wieder hier die vergangene Nacht. Du lebst gefährlich, sehr gefährlich." Charmian hüpfte vom Bett und verschwand durch den Türspalt.
Manchmal konnte diese besserwisserin von Katze einfach nur nervig sein.
Am liebsten hätte sie ihr das Kissen hinterher geschmissen.
Das Mädchen streckte sich und drehte sich dann nocheinmal auf die Seite um weiter zu schlafen.
Da ihre Mutter bestimmt schon aus dem Haus war und ihrer Arbeit nachging, konnte sie doch getrost noch liegen bleiben und nocheinmal ein Nickerchen machen. Das späte Nachhause kommen forderte nun mal auch seinen Preis und heute war sie besonders müde.
Es dauerte auch nicht lange da schlief sie wieder tief und fest.

Irgendwann wurde sie vom Geräusch der Türklingel wach.
Wer war das denn jetzt? Verschlafen blickte sie auf die Uhr auf ihrem Nachttisch, es war schon eins vorbei.
Schnell stieg sie aus dem Bett und eilte im Nachthemd aus dem Zimmer und die Treppe hinunter zur Türe.
Als sie durch das kleine Fensterchen in der Tür blickte und da draussen einen Polizeibeamten stehen sah, blieb ihr fast das Herz stehn. Hatte man sie gestern doch zusammen mit Darkrai gesehen? Nervös schloss sie die Türe auf und blinzelte wegen er grellen Sonne.
" Schönen guten Tag junge Dame. Hast du zufällig in letzter Zeit dieses Pokemon hier gesehn? Es wird gesucht." Der Polizist hielt ihr ein Foto vor die Nase das ein Trasla zeigte das eine blaue Schleife um den Hals hatte.
Lilly schüttelte den Kopf.
" Wenn du es sehen solltest, bitte gib auf der Wache bescheid, ruf uns an oder versuch es zu fangen. Ich wünsche noch einen schönen Tag." Als der Polizist verschwunden war schloss sie die Türe. Wieder so ein armes Pokemon das im Sicherheitsgefängnis enden würde. Ja, wenn sie es sehn solllte dann würde sie sicherlich nicht auf die Wache rennen und es melden. Nie im Leben.
Gähnend ging sie in die Küche, füllte da die Futterschale von Charmian und machte sich Frühstück.
Bis es dunkel wurde war es noch eine ganz schön lange Zeit hin und wie immer fehlte ihr Darkrai schon jetzt.
Von ihm nur ein paar Stunden fern zu sein war schon zuviel. Sie setzte sich an den Tisch und begann ihr Müsli zu essen.
Wieso konnte man einfach nicht akzeptieren wenn ein Pokemon einen Menschen liebte und umgedreht?
Jedenfalls hoffte sie darauf das man es doch irgendwann einsehen würde das es nicht veränderbar war.
Gefühle und Liebe konnte man nicht verbieten und schon gar nicht wen man liebte.
Wie sollte dies auch gehn?
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die etwas andere Lovestory

Beitrag  Dawn am Sa Jul 10, 2010 11:18 am

4

Während des Essens dachte sie immer wieder an das arme kleine Trasla, hoffentlich konnte es fliehen und fand einen Ort an dem es sicher war. Ein Leben hinter Gittern war für ein Pokemon sicherlich doppelt so schlimm wie für einen Menschen.
" Du machst so ein betrübtes Gesicht. Was ist denn passiert?" Charmian kam in die Küche, setzte sich vor seinen Futternapf und sah Lilly fragend an.
" Das an der Türe war ein Polizist, sie suchen nach einem Trasla. Ich aber hoffe für das arme Ding das sie es nicht schnappen. Wenn es die Schleife ablegt das es trägt, können sie es vielleicht dann nichtmehr finden und es ist sicher." Ja, hoffentlich kam es auf diesen Gedanken, denn ohne Schleife sah es aus wie jedes andere und war in Sicherheit.
Charmian nahm einen Bissen, trank etwas von der Milch und hüpfte dann auf den leeren Stuhl der neben Lilly stand.
" Früher war alles einfacher, da gab es dies alles nicht. Da kümmerte sich niemand darum wenn ein Pokemon seinen Trainer vergötterte. Es ist nur so seid auch Menschen angefangen haben sich in Humane Pokemon zu verlieben." Sie leckte sich über die Pfoten.
Dawn seuftze, stand auf und stellte ihre Schüssel in die Spüle, dann holte sie sich eine Flasche Saft aus dem Kühlschrank und setzte sich wieder.
" Die Mehrzahl der Menschen sieht so eine Verbindung als falsch an da Mensch und Pokemon zwei völlig unterschiedliche Rassen sind und eben nicht in einer Partnerschaft zusammen passen. Sieh es doch mal so, sie können sich so gern haben wie sie wollen, sie können niemals eine Ehe eingehen oder sogar Kinder in die Welt setzten. Frührer oder später zerbricht so eine Bindung sicherlich genau an diesen Erkenntnissen. Auch hat ein Pokemon ganz andere Bedürfnisse als ein Mensch. Ich mische mich da zwar nicht ein, da jeder selbst sehen muss was er tut, doch glaub mir eine solche Verbindung geht nicht für immer und ewig gut." Charmian fing an sich zu putzen.
Lilly war ja nicht dumm, irgendwie hatte Charmian ja recht damit und es war auch leider so das Mensch und Pokemon eigentlich nicht zusammenpassten, doch es war einfach eben so wie es war. Und sie konnte sich auch nichtmehr vorstellen ohne Darkrai zu sein. Bei ihnen passte es doch wunderbar. Er beschützte sie, war immer freundlich zu ihr und erfüllte ihr jeden Wunsch so gut er es konnte. Nie hatte sie von ihm ein böses Wort vernommen, noch nie hatte es Streitigkeiten zwischen den beiden gegeben und sie mochten sogar die gleichen Dinge. Ein Humanes Pokemon hatte es doch viel besser als ein nicht Humanes. So sah sie das jedenfalls, denn diese hatten doch nie eine Chance das ein Mensch sie so mochte wie sie den Menschen mochten. Ja, bei ihr war es anders und noch alles inordnung und so wie Darkrai sie behandelte, zweifelte sie auch nicht daran das er bei ihr blieb.
Das sie niemals eine Eheliche Verbindung eingehen konnten war klar, doch sie wollte eh nicht heiraten und an Kinder dachte sie schonmal überhaupt nicht.
Sie hatte bei Darkrai alles was sie brauchte und nur das zählte. Nur seltsam wenn sie so darüber nach dachte kam ihr das sie sich auch bevor sie ihn das erste mal getroffen hatte, nie für Jungs interessiert hatte. Das Legendäre Pokemon hatte einfach etwas an sich das sie so faszinierend fand das sie sich dann eben für ihn entschieden hatte.
Auch sagte er immer zu ihr das sie etwas besonderes war und er sich nie vorstellen könnte eine Pokemonpartnerin zu haben. " Das wird schon alles gut gehen Charmian, da bin ich mir sicher. Darkrai würde mich niemals im Stich lassen und ich ihn auch nicht. Es ist nunmal so wie es ist und er ist mir wichtiger als alles andere, auch ist er der einzige der mich wirklich voll und ganz versteht." Sie streichelte Charmian,stand auf und ging nach oben in ihr Zimmer.
Dort ging sie zum Fenster und blickte hinaus, von hier aus konnte man den Wald sehen in dem sich das Legendäre versteckte. Schlief es gerade?
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die etwas andere Lovestory

Beitrag  Dawn am Sa Jul 17, 2010 11:48 pm

Sie holte ihr Zeichenheft aus der Schublade, schnappte sich einen Kohlestift und fing an zu zeichnen wie sie es immer tat wenn sie nachdachte.
So gesehen war ihr Leben ganz schön gefährlich und vor einiger Zeit hätte sie niemals im Leben daran auch nur einen Gedanken daran verschwendet auch einmal zu den Menschen zu gehören die ein Pokemon liebten.
Schon unglaublich.
Und jetzt gehörte sie dazu und musste immer in ständiger Angst leben irgendwann gefasst und bestraft zu werden.
Einige Male hatte sie sogar schon darüber nachgedacht einfach ihre Sachen zusammen zu packen und die Stadt zusammen mit Darkrai zu verlassen um irgendwo hin zu gehen wo man vielleicht tolleranter war.
Doch so einfach war das auch nicht. Hier hatte sie ihre Mutter und ihre Freunde, diese konnte sie nicht so einfach im Stich lassen und weggehen.
Es war eine verdammt missliche und aussichtslose Lage.
Sie schaltete das Radio ein und in den Nachrichten lief gerade die Aufforderung an alle Bürger nach dem entflohenen Trasla Ausschau zu halten, es gab sogar eine Belohnung wenn man das Pokemon der Polizei aushändigte.
Wenn schon Geld im Spiel war, hatte das arme Ding ja noch weniger Chancen zu entkommen.
Wieso nur waren die Menschen so schlecht geworden? Alles was nicht passte war nicht recht, gehörte verboten und wurde unterbunden, besten Falles noch vernichtet.
Und in so einer Welt musste sie nun leben. Traurig schüttelte sie den Kopf.
avatar
Dawn
Pokemon Beobachter

Anzahl der Beiträge : 520
Anmeldedatum : 02.07.10
Ort : Alamos Town

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die etwas andere Lovestory

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten