Amy Typha

Nach unten

Amy Typha

Beitrag  Gast am So Aug 01, 2010 11:26 am

.:Allgemeine Informationen:.
Name: Typha
Vorname: Amy
Spitzname: Bücherwurm, Wurm, Brillenschlange
Alter: 16
Geburtsdatum: 24.08
Herkunft: Wurzelheim
Berufung: Pokemon-Verhaltensforscherin (momentan eher in Ausbildung)
Orden/Bänder: Gesteinorden

.:Soziale Kontakte:
.
Familie: Vater (Heinrich Typha), Mutter (Marianne Typha) und diverse Tanten und Onkel und Großeltern….Amys Familie ist sehr groß und man verliert leicht den Überblick.
Gefährte(n): ihre Pokemon
Freunde: ebenfalls ihre Pokemon und ein paar Jugendliche aus Wurzelheim
Feinde/Rivalen: keine
Beziehungsstatus: solo

.:Persönliche Daten:.

Aussehen: Amy ist für ihr Alter recht klein und nu 1.50m groß. Ihr rotes Haar trägt sie meist in zwei Zöpfen geflochten, die sie nicht behindern wenn sie im Gras herum schleicht.
Ohne ihre Brille mit den runden Gläsern wäre sie nahezu blind, weshalb sie diese immer auf der Nase trägt und nur zum schwimmen und schlafen ablegt.
Ihre Kleidung ist züchtig und ordentlich. Sie bevorzugt einen knielangen, grauen Rock mit einer weißen Strumpfhose darunter, sowie einer weißen Bluse und einer grün-orangenen Jacke. Sie knöpft die Bluse stets bis oben zu, denn zu sehen gibt es bei ihr eh nicht viel.
Charakter: Amy ist still, ein wenig schüchtern und sehr höflich. Trotzdem brennt in ihr eine nahezu unbändige Neugier was Pokemon und deren Trainer angeht.
Vorlieben: Pokemon, Forschen, Lesen, im hohen Gras herumschleichen
Abneigungen: Leute die Pokemon quälen, Leute die sich für unheimlich toll und wichtig halten
Charakterbild:
Hintergrundgeschichte: Amy wurde in Wurzelheim geboren und verbrachte ihreKindheit behütet und glücklich bei ihren Eltern. Schon früh begann sie sich für die Welt der Pokemon zu interessieren und mit ihrem Vater auf Streifzüge durch den Wald und das verwilderte Gelände zu machen. Ihre Mutter brachte ihr das Angeln bei, da sie schon immer eine Vorliebe für Wasserpokemon hatte und dies ihrer Tochter näher bringen wollte.
Im Alter von 13 Jahren bekam sie ihr erstes Pokemon von Professor Birk, bei dem sie zuvor mehrere Praktika abgeschlossen hatte. Natürlich brachte es den Professor in seinen Forschungen nicht weiter einem jungen Mädchen die Welt der Pokemon näher zu bringen. Doch Amy störte nie und erledigte jede Aufgabe die dem Professor lästig war. In ihrer Zeit als solche Aushilfe lerne die Kleine jede Menge und fasste den Entschluss Verhaltensforscherin zu werden um die vielen Geheimnisse um die Pokemon zu lüften und ihr Benehmen besser zu verstehen. Der Professor drückte ihr zu ihrem 12. Geburtstag also einen Pokeball in die Hand in dem sich ein winziges Geckabor befand und machte dem Mädchen damit eine riesen Freude. Denn nun konnte es sich auch allein über die Grenzen des Dorfes hinaus wagen und ihre eigenen Forschungen beginnen.
Nach einigen Jahren beschloss Amy das sie nicht länger nur im Gras um das Dorf Pokemon beobachten wollte, sondern in die Welt hinaus ziehen musste um sich weiter zu entwickeln. Natürlich fiel es ihren Eltern schwer zu akzeptieren das ihr Töchterchen langsam erwachsen wurde, doch letztendlich ließen sie sie gehen und gaben ihr alle nur erdenklichen guten Wünsche mit auf den Weg und ebenso ein kleines Startkapital.



Zuletzt von Amy Typha am So Aug 01, 2010 11:38 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten